Erotik HörbuchErotikErotische Hörbücher
Erotik Hörbuch

 

Inhaltsangabe des Verlags


HR Giger´s Vampirric – Die hochwertige Hörbuch-Serie. Grandiose Vampir-Stories, ausgewählt und mit einem Vorwort von Oscar-Preisträger und Alien-Schöpfer HR Giger höchstpersönlich. Ein Genuss für Freunde surrealer Klangwelten. Gelesen von den besten Sprechern Deutschlands.

HR Giger über Der Horla:
"In meinen Bildern finden sich viele Vampire – es wimmelt dort geradezu von ihnen. Und oft sieht man Blut. Als mich vor einigen Jahren mein Freund Fritz Billeter fragte, wieso ich so gerne fließendes Blut male, wurde mir plötzlich klar, woher das kommt: Im katholischen Kindergarten Marienheim, wo wir Kinder immerzu beten mussten, wurde uns, wenn wir böse gewesen waren, ein blutüberströmtes Christus-Gesicht vorgesetzt. Die Schwestern sagten uns dann immer, dass wir Kinder für das Leiden Jesu die ..."

Titel:HR Giger's Vampirric - Der Horla (Folge 4) 
Autor:de Maupassant, Guy
Genre:Horror/Mystery
Art1:Lesung
Sprecher:Torsten Michaelis
Verlag:LPL Records
CDs:1
ISBN:9783865520036  (früher 3865520030)
Preis CD:
7,95 €
Dauer:78 min


 

Unsere Rezension  


"Der Horla" ist der bisherige Höhepunkt der "HR Giger's Vampirric"-Reihe. Man merkt eben auch bei einer Horror-Geschichte, von wem sie geschrieben wurde. "Der Horla" eben von keinem geringeren als Guy de Maupassant. Die Erzählung ist beklemmend, zeigt die Ängste und den Wahnsinn eines Menschen auf, der von einem Monster verfolgt wird.

Drei Dinge sind ganz besonders an diesem Hörbuch, und sich diese Punkte selbst anzuhören kann man jedem nur empfehlen:
1. Es handelt sich nicht einfach nur um eine simple Grusel-Geschichte, denn als anspruchsvollerer Hörer wird man sich sehr für den Gefühlszustand des Opfers interessieren. Es wird nämlich bis zu letzt nicht klar, ob es sich wirklich um eine Horror-Geschichte um ein Monster handelt, oder um eine Studie des Wahnsinnes eines Menschen, der sich verfolgt fühlt, und dessen Schicksal sich immer stärker einem dramatischen Ende zuneigt.
2. Auch einfach nur als Grusel-Geschichte vermag "Der Horla" zu überzeugen. Als häufiger Hörer von solchen Geschichten, passiert es mir nur noch selten, dass ich beim Hören wirklich Gänsehaut bekomme. Bei "Der Horla" schon. Dies liegt daran, dass die Bedrohung so schrecklich ungreifbar ist, und man durch die Erzählweise gar nicht anders kann, als sich selbst in die Rolle der Hauptfigur hinein zu versetzen, und dessen Grauen mit zu erleben.
3. Diese Geschichte wird von Torsten Michaelis wirklich großartig vorgelesen, nein gespielt. Er ist unter anderem die Synchronstimme von Wesley Snipes und Martin Lawrence. Und er ist eine wirkliche Entdeckung für den Hörbuch-Markt, so eindringlich wie er diese Geschichte vorträgt. Ihm kauft man die Verzweiflung wirklich ab. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt, und Michaelis schlüpft perfekt in die wirklich schwere Rolle der Hauptfigur. Ich hoffe auf noch viele weitere Arbeiten von Torsten Michaelis im Hörbuch-Markt.

 

Weitere Hörbücher dieser Serie:

Die verloren gegangene Kunst des Zwielichts (Folge 1) 
Vampirric (Folge 1-4) 
Der Vampyr (Folge 2) 
Das Grabmal auf dem Père Lachaise (Folge 3)